Bild-1_zugeschnitten
Bild-2
Bild-3
Bild-4

Die meisten in Europa konsumierten Garnelen entstammen mitunter fragwürdigen Zuchtbetrieben ferner Länder. Das wollten wir ändern und errichteten bei München eine Farm, in der wir unsere Garnelen artgerecht und nachhaltig aufziehen. Als Großstadtfischer züchten wir dort, wo konsumiert wird. So vermeiden wir weite Transportwege und erreichen eine einzigartige Qualität, die man schmeckt. Die bayerische Garnele ist die zeitgemäße Art, Meeresfrüchte zu genießen: Keine Antibiotika, minimaler CO₂ Footprint, maximaler Genuss!

Sashimi Qualität

süßlich nussiger Geschmack, sogar roh zu genießen

Niemals Tiefgefroren

einzigartig frisch, mit festem Biss

Ohne Antibiotika

keine chemischen Zusätze, keine Glasur, keine Tricks

Artgerecht

bestes Futter, viel Platz durch geringe Besatzdichten

Regional

aus der Farm auf den Tisch – schneller geht’s nicht

Purer Genuss

fettarm und eiweißreich für eine ausgewogene Ernährung

FANGFRISCHE SALZWASSERGARNELEN AUS DER REGION

Artgerecht. Ohne Antibiotika. Sashimi-Qualität

Garnelen sind nicht nur Deutschland, sondern weltweit die populärsten Krustentiere. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden sie oft „Krabben“ genannt. Das ist falsch: Krabben sind Kurzschwanzkrebse, Garnelen gehören dagegen zu den Langschwanzkrebsen. Garnelen bilden eine weitverzweigte Familie. Die 2.000 bis 3.000 existierenden Garnelenarten werden nach Größe und Lebensraum eingeteilt. Handelsüblich, international allerdings nicht einheitlich, werden Garnelen als „Gamba“, „Shrimp“ und „Prawn“ bezeichnet und je nach Größe auch mit Zusätzen wie „Riesen-“, „King-“ oder „Tiger-“ versehen. Außerdem unterscheidet man Warm- und Kaltwassergarnelen sowie Salz- und Süßwassergarnelen.

Crusta Nova züchtet ausschließlich White Tiger Salzwassergarnelen, die über einen feinen, leicht süßlichen Geschmack und eine feste Textur verfügen. Die bayerische Garnele erreicht eine Länge von ca. 10-15cm und besitzt einen Fleischanteil von bis zu 68%. Wir geben unseren bayerischen Garnelen Zeit zu wachsen und fischen sie erst ab einem Alter von 3-4 Monaten und einem Gewicht von 20-25g.

EINZIGARTIGER GESCHMACK DURCH ZEITGEMÄßE ZUCHT

Süßlich-nussiges knackig-frisches Fleisch

Geschmacklich differenzieren sich unsere puren bayerischen Salzwassergarnelen deutlich von den sonst in Deutschland erhältlichen Garnelen. Das unwiderstehlich knackige Fleisch unserer bayerischen Garnele weist einen süßlichen und nussigen Geschmack auf, der zahlreiche Spitzenköche und Feinschmecker begeistert. Das Garnelenfleisch ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und enthält wichtige Omega-3-Fettsäuren. Die außergewöhnlich hohe Fleischqualität ist auf die optimalen Haltungsbedingungen in unserer nachhaltigen Farm zurückzuführen. Wesentliche Einflussfaktoren sind eine hervorragende Wasserqualität und die Zusammensetzung unseres qualitativ hochwertigen Futters. Unsere Biofiltertechnik filtert so, dass das Salzwasser stets sauber und eine Antibiotika-Behandlung nicht notwendig ist. Wir verzichten bei der Aufzucht kompromisslos auf den Einsatz jeglicher Medikamente. Regelmäßige Kontrollen sichern neben dem gesunden Aufwachsen der Tiere eine kontinuierlich hohe Qualität. In unserem geschlossenen System können Krankheitserreger erst gar nicht eindringen.

SO SCHMECKT DIE BAYERISCHE GARNELE AM BESTEN

1. ROH
Die bayerische Garnele ist einzigartig frisch und daher roh zu genießen.* Als Sashimi mit etwas Sojasauce, als Tatar auf einem Avocado-Bett, als Carpaccio mit einer leichten Zitronenvinaigrette oder als Ceviche 10 Minuten gebeizt mit Zitrone oder Limette.

2. ANGEBRATEN
Genießen Sie die bayerische Garnele klassisch aus der heißen Pfanne. Braten Sie die ganze Garnele oder das pure Fleisch für maximal 30 Sekunden von jeder Seite in einer heißen Pfanne mit hitzebeständigem Öl an und salzen Sie die bayerische Garnele anschließend mit etwas Meersalz.

3. BLANCHIERT
Lassen Sie die bayerische Garnele rot werden und schwenken sie die Garnelen kurz in heißem Wasser. Salzen Sie die noch heißen Garnelen anschließend mit etwas Meersalz.

4. CONFIERT
Tauchen Sie die bayerische Garnele für ca. 30 Sekunden in heißes hochwertiges Olivenöl und salzen Sie die Garnelen anschließend mit etwas Meersalz.

*Den Rohverzehr empfehlen wir bei eingehaltener Kühlkette innerhalb von 3 Tagen ab dem Abfischdatum.