Unsere apulischen Sardellen wachsen an der Adriaküste heran und können in den glasklaren Gewässern Süditaliens ihren besonders feinen Geschmack entwickeln. Für alle, die gerne Fisch kaufen, eine Überlegung wert. Seit Jahrhunderten werden apulische Sardellen traditionell roh, gesalzen, eingelegt oder in einer Vielzahl regionaler Gerichte gegessen und als Delikatesse geschätzt. Die Sardellen aus Porto Santo Spirito werden nachhaltig gefischt und besonders sorgsam verarbeitet. So durchläuft jede Sardelle eine strenge Qualitätskontrolle, erhält per Hand den typischen Schmetterlingsschnitt und wird ausschließlich in gefiltertem Meerwasser gereinigt. Die besondere Qualität machen unsere apulische Sardelle insbesondere roh zu einer wahren kulinarischen Freude.

Crusta Nova bietet die apulische Sardelle küchenfertig roh und im Schmetterlingsschnitt aufgeschnitten und ausgenommen an.

  • Porto Santo Spirito
  • Unvergleichlicher Geschmack
  • Sashimi Qualität
  • Schockgefrostet
  • Keine Arbeit in der Küche

So schmeckt die Apulische Sardelle am besten

1. DIE APULISCHE SARDELLE ROH
Die apulische Sardelle entfaltet ihr einzigartiges Aroma am besten roh und ist mit wenigen Handgriffen, einem Schuss Olivenöl und etwas Salz eine ideale Vorspeise.

2. GEBRATENE APULISCHE SARDELLE
Die apulische Sardelle in einem Schuss Olivenöl, Knoblauch und etwas Thymian kurz von beiden Seiten anbraten.

3. FRITTIERTE APULISCHE SARDELLE
Die  apulischen Sardellen in Mehl, Salz und Pfeffer wenden und mit reichlich Öl in einer Pfanne anbraten. Anschließend mit etwas Zitrone marinieren und noch leicht warm servieren.

*Rohverzehr bitte unverzüglich nach Auftauen der apulischen Sardelle.