Der nordatlantische Kaisergranat stammt aus traditioneller Küstenfischerei in den Gletschergewässern Norwegens. Üblicherweise wird er auch bezeichnet als Nephrops Norvegicus, echter Scampi, Langoustine oder Kaisergranat. Unsere Kaltwasserschönheiten werden in einer Tiefe von über 300 Metern von kleinen Booten gefischt und trotzen täglich den Strömungen der eiskalten Fjorde. Unsere Fischer fangen die Scampi zwischen Januar und April in kleinen Stückzahlen, um die Populationen zu präservieren und uns einen nachhaltigen Genuss zu ermöglichen. Scampi gelten als eines der feinsten Krustentiere überhaupt und werden weltweit von zahllosen Spitzenköchen als hervorragendes Grundprodukt verwendet. Bei Crusta Nova können Sie diese Meeresfrüchte kaufen.

  • Kaltwasserschönheit
  • Unvergleichlicher Geschmack
  • Nachhaltiger Fang
  • Perfekte Fleischstruktur
  • Innovative Schockfrostung

Scampi online kaufen

Crusta Nova hat sich bewusst entschieden keinen lebenden Kaisergranat anzubieten, da deren Lebendversand weder artgerecht noch zeitgemäß ist und eine schwankende Fleischqualität bei gestressten Tieren unseren Qualitätsansprüchen nicht genügt. Vielmehr setzt Crusta Nova auf die modernsten Verarbeitungs- und Gefriermethoden, um eine unvergleichliche Qualität und praktische Handhabung zu gewährleisten.

Der nordatlantische Kaisergranat von Crusta Nova wird mithilfe einer schonenden und artgerechten Hochdruckbehandlung (High Pressure Processing; HPP) getötet und verarbeitet. Die Hochdruckverarbeitung ist eine hochmoderne Technologie, die in der Lebensmittelindustrie erst seit kurzer Zeit Einklang findet. Es gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten wie die Kaltpasteurisierung von Lebensmitteln (z.B. Fruchtsäfte) oder auch die Entschalung von Muscheln und Schalentieren. Die Hochdruckpasteurisierung bei Meeresfrüchten wird vor allem zur Fleischtrennung und Haltbarmachung eingesetzt. Ganz ohne chemische Zusatzstoffe wird das Fleisch zu 100% und ohne Verlust oder Schäden von der Schale getrennt. Das hat entscheidende Vorteile: die Haltbarkeit des Kaisergranat wird schonend verlängert; Keime haben keine Chance und das Risiko von Kontaminationen ist minimiert; Nährstoffe, Vitamine und Mineralien bleiben erhalten; Textur und Geschmack der Scampi bleibt erhalten.

Nach der schonenden Verarbeitung wird unser Kaisergranat unmittelbar im Anschluss mithilfe des kryogenen Gefrierverfahrens bei -90°C schockgefroren. Beim innovativen kryogenen Gefrierverfahren wird der nordatlantische Kaisergranat mithilfe von Transportbänden unverpackt in sogenannte Schocktunnel transportiert. Innerhalb dieser Tunnel kommt Kältemittel wie Kohlendioxid (-78° C) oder Stickstoff (-196° C) zum Einsatz, welches mithilfe feiner Düsen auf den rohen Kaisergranat gesprüht wird. Das Kühlmittel wird dabei von einem Druckbehälter in den Gefriertunnel geleitet. Durch die plötzliche Druckveränderung entsteht ein Gas, welches die Wärme des Kaisergranates aufnimmt und anschließend abgesaugt werden kann. Der Kaisergranat hat bei Verlassen des Tunnels eine Kerntemperatur von -18°C und kann sofort verschlossen und eingelagert werden. Der Kaisergranat bleibt dabei einzeln entnehmbar. Die eingesetzten Kühlmittel verdrängen oxidativen Sauerstoff und verhindern so durch die schnelle Temperatursenkung eine Dehydrierung (Austrocknung) an der Oberfläche des Kaisergranatfleisches. Aufgrund der niedrigen Temperaturen von -196°C bis -78°C wird außerdem die Vermehrung von Mikroorganismen augenblicklich unterbunden. Dieses Gefrierverfahren ist den konventionellen Methoden deutlich überlegen: geringerer Feuchtigkeitsverlust (statt bis 4% nur noch bis 1%); geringerer Farbverlust des Fleisches; optimaler Qualitätserhalt durch schonenden Umgang und Erhalt der Zellstrukturen; der natürliche Geschmack und die Sensorik des Kaisergranat bleibt erhalten; die Frische des rohen Kaisergranat ist unmittelbar konserviert.

Wissenswertes

Crusta Nova bietet den nordatlantischen Kaisergranat in drei Varianten an:

  • Nordatlantischer Kaisergranat ausgelöstes Fleisch
  • Nordatlantischer Kaisergranat ausgelöstes Fleisch | Premiumgröße
  • Nordatlantischer Kaisergranat Masterbox: Tails in XXL Größe mitsamt getrennten Body

So schmeckt der nordatlantische Kaisergranat am besten

1. AUFTAUEN
Den ausgelösten nordatlantischen Kaisergranat über Nacht im Kühlschrank oder taggleich bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

2. GAREN
Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, bis sich am Boden eine bräunliche Schicht bildet (Milchzucker karamellisiert). Nachdem die Butter etwas abgekühlt ist, den Kaisergranat hinzugeben und unter mehrmaligem Wenden für ca. 5 Minuten garen.

3. AROMATISIEREN
Das vorsichtig durchgegarte Fleisch des Kaisergranat mit etwas Limettenabrieb und Salz verfeinern und pur oder mit Zitronen-Mayonnaise servieren.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Scampi kaufen

Selbstverständlich haben Sie bei uns die Möglichkeit, nachhaltige Scampi zu kaufen. Sogar ausschließlich. Unsere Scampi, auch als nordatlantischer Kaisergranat bekannt, stammen von der norwegischen Atlantikküste. Dort wachsen Sie in Ihrem natürlichen Lebensraum auf und werden unter Einhaltung der geltenden Fangquoten abgefischt.

Wir bieten unsere Scampi in zwei verschiedenen Varianten an: als Karkasse vom nordatlantischen Kaisergranat und als rohes Schwanzfleisch vom nordatlantischen Kaisergranat. Beim rohen Schwanzfleisch unserer Scampi haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Größen:

  • S: 10x13g/Stk = ca.156g
  • M: 12x18g/Stk = ca. 216g
  • L: 10x23g/Stk = ca. 230g

Scampi kaufen bei Crusta Nova bietet zwei ganz entscheidende Vorteile: Zunächst einmal handelt es sich bei den Scampi in unserem Sortiment um den nordatlantischen Kaisergranat – so ziemlich das Beste, was unsere Meere in der Kategorie Scampi zu bieten haben. Hinzu kommt, dass Sie die Scampi in unserem Sortiment mit einem absolut reinem Gewissen genießen können: Da sich die Fischer beim Fang an geltende Fangquoten halten, ist der Fortbestand der Populationen vor Ort gesichert.

Unsere Scampi, auch bekannt unter der Bezeichnung nordatlantischer Kaisergranat, stammen aus Norwegen. Dort, in den Gletschergewässern, leben die Scampi in einer Tiefe von 300 Metern, von wo aus sie mit keinen Fischerbooten in traditioneller Küstenfischerei zwischen Januar und April gefangen werden. Und zwar in geringen Stückzahlen. So tragen die Fischer dem Nachhaltigkeitsgedanken Rechnung und sorgen für den Erhalt der Populationen.

Die Qualität von Scampi lässt sich am besten anhand der Herkunft beurteilen. Wichtig ist, dass die Scampi in Ihrem natürlichen Lebensraum und unter möglichst nachhaltigen Bedingungen aufwachsen. So entfalten die Tiere Ihren außergewöhnlichen Geschmack.

Wie schnell Sie Ihre Scampi bekommen, hängt davon ab, wann Sie Ihre Bestellung aufgeben. Bestellen Sie vor 14 Uhr, so erhalten Sie Ihre Scampi in der Regel bereits am Folgetag zwischen 8 und 12 Uhr. Die Ausnahme sind Bestellungen an Samstagen sowie an und vor Feiertagen. In diesem Fall erhalten Sie Ihre Scampi am nächsten beziehungsweise am übernächsten Werktag.

Neben Qualität und Geschmack halten wir beim Kauf von Scampi vor allem das Thema Nachhaltigkeit für wichtig. Angesichts der allgemeinen Überfischung der Weltmeere sind wir der Überzeugung, dass es mehr denn je darauf ankommt, nur nachhaltiges Seafood zu konsumieren. Achten Sie also beim Kauf von Scampi auf deren Herkunft. Diverse Siegel geben hier in der Regel Aufschluss.

Bei unseren Scampi handelt es sich um nordatlantischen Kaisergranat. Scampi gehören zur Familie der Langusten, entsprechend erinnern Scampi auch geschmacklich an die Languste. Scampi-Fleisch ist sehr zart und schmeckt ganz leicht nussig mit einer dezenten süßlichen Note.

Scampi unterscheiden sich von Garnelen in mehrfacher Hinsicht. Zunächst einmal besitzen Scampi im Gegensatz zu Garnelen richtige Scheren und gehören auch deshalb zur Familie der Hummerartigen. Auch bei genauerer Betrachtung des Schwanzes unterscheiden sich Scampi von den Garnelen – dieser ist bei den Scampi deutlich breiter. Noch deutlicher ist der farbliche Unterschied: Garnelen weisen in rohem Zustand eine graubläuliche, Scampi eine rötliche Färbung auf. Und geschmacklich unterscheiden sich die beiden sowieso: Scampi schmecken eher nussig, Garnelen üblicherweise eher süßlich.

Load More