Die Klassiker zum Grillen

Was verursacht mehr Sommergefühle als ein Grillabend gemeinsam mit Freunden und Familie? Dabei dürfen unsere exquisiten Meeresfrüchte auf keinen Fall fehlen. Ihr bissfestes Fleisch eignet sich perfekt für die Zubereitung auf dem Grill. So lassen sich nicht nur besonders intensive Aromen erreichen – es geht auch noch wunderbar schnell und einfach.

Auch mal probieren

Diese Meeresfrüchte sind perfekt für Sie, wenn Sie mal etwas völlig Neues auf dem Grill ausprobieren möchten. Sie bringen eine schöne Abwechslung an Geschmack und Konsistenz auf Ihren Teller und dank zahlreicher Vitamine und Mineralstoffe auch noch sehr gesund. Überraschen Sie ihren Gaumen und begeistern Sie sich und Ihre Gäste!

Für besondere Anlässe

Es gibt etwas zu feiern und Sie möchten sich und Ihre Liebsten kulinarisch verwöhnen? Diese Meeresfrüchte gehören zu den besten und exklusivsten ihrer Art und bringen ein unverwechselbar köstliches Aroma mit. Die Zubereitung auf dem Grill bringt diese Aromen besonders zur Geltung Premium-Produkten das gewisse Etwas, das sie verdienen.

Dazu passt auch

Zum Abrunden Ihrer Gerichte mit Meeresfrüchten vom Grill empfehlen wir Ihnen unsere Saucen und Mayonnaisen. Diese sind wie auch alle unsere Seafood-Produkte handverlesen und stammen von den edelsten Manufakturen der Welt. Sie überzeugen allesamt durch ihren feinen Geschmack und harmonieren perfekt mit unsren Meeresfrüchten.

Unsere erlesene Weinauswahl

Diese edlen und exklusiven Weißweine und Rosés vollenden Ihren perfekten Grillabend mit Meeresfrüchten vom Grill. Mit ihrem feinen Geschmack bringen Sie eine willkommene Frische zu den kräftigen Aromen des Seafoods vom Grill. Unsere Weine gehören zu den exklusivsten und besten Ihrer Art und werden von Sommeliers in aller Welt geschätzt.

Das gilt es beim Grillen von Seafood zu beachten

Schritt 1 – Säubern

Bevor Sie die Meeresfrüchte auf den Grill legen, sollten Sie diese gründlich unter fließendem Wasser reinigen. Anschließend abtupfen nicht vergessen! Auf Pulen beziehungsweise Schälen können Sie getrost verzichten – so sind Ihre Meeresfrüchte auch nach dem Grillen schön saftig.

Schritt 2 – Marinieren

Sind Sie Purist oder mögen Sie es ausgefallen? Trifft Letzteres auf Sie zu, so kommt vermutlich Marinade zum Einsatz. Wichtig: Die Meeresfrüchte nehmen die Marinade dann besonders gut auf, wenn Sie ihr entsprechend Zeit zum Einwirken lassen. Idealerweise geben Sie die Meeresfrüchte in Marinade für zwei Stunden in den Kühlschrank. 30 Minuten vor dem Grillen nehmen Sie Meeresfrüchte wieder heraus und lassen sie Zimmertemperatur annehmen.

Schritt 3 – Abtropfen lassen

Lassen Sie die Meeresfrüchte abtropfen. Überschüssige Marinade landet sonst auf den Kohlen und erzeugt Stichflammen, die Ihre Meeresfrüchte im schlimmsten Fall verbrennen lassen.

Schritt 4 – Grillen

Beim Grillen von Meeresfrüchten erzielen Sie das beste Ergebnis mit starker Hitze und geringer Garzeit. Stellen Sie also sicher, dass der Grill ausreichend Hitze produziert. Idealerweise grillen Sie die Meeresfrüchte indirekt. Hier bieten sich Grillkörbe oder Aluschalen an. Ölen Sie diese beziehungsweise den Grillrost ein, um zu vermeiden, dass die Meeresfrüchte festkleben.

Schritt 5 – Perfekte Garzeit

Grillen Sie die Meeresfrüchte bei starker Hitze, dafür aber entsprechend kürzer – natürlich abhängig von Größe und Gewicht. Garnelen sind beispielsweise deutlich schneller fertig als Hummer. Grundsätzlich gilt: Lieber kürzer als länger ­– so vermeiden Sie, dass das Fleisch trocken und zäh wird.

Schritt 6 – Richtig wenden

Verzichten Sie auf mehrmaliges Wenden. In der Regel reicht eine einzige Drehung aus. So verringern Sie das Risiko einer Beschädigung Ihrer Meeresfrüchte.

Inspiration für Grill-Rezepte