Wallerfilet

Wallerfilet weiß | mit Haut | ca. 300g oder 400g

  • Aquakultur aus Deutschland
  • Ohne Antibiotika keine chemischen Zusätze, keine Glasur, keine Tricks
  • Artgerecht bestes Futter, stressfreier und naturnaher Lebensraum
  • Erstklassige Trimmung Bauchlappen und Rückensaum werden in Handarbeit entfernt
  • Spitzenqualität mit weißem, festem Fleisch und köstlichem Geschmack

keine Bewertung vorhanden

  • Brennwert: 469 kJ / 112 kcal
  • Fett: 5,05 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 1,61 g
  • Kohlenhydrate: 1 g
  • davon Zucker: 0,2 g
  • Eiweiß: 16,6 g
  • Salz: 0 g
  • Varianten: ca. 300g
  • ca. 400g

    Zutaten/Inhalt: 1000g ausgelöstes Kammmuschelfleisch

    Herkunfts- und Fangangaben:

    Placopecten magellanicus
    Fanggebiet: FAO 21
    Auftauhinweis: schonend über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen
    Allergene: Weichtiere

ab 15,99  *

53,30  *47,48  * / kg

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten
Auswahl zurücksetzen

Dieser Waller, oft auch als Wels bekannt, stammt aus Deutschlands größter Zuchtanlage. Gründer und Chef der Anlage ist Hermann Otto-Lübke, ein echter Autodidakt, der seine Anlage in jahrelanger Arbeit selbst entwickelt hat, mit dem Ziel dem Tier auch in einem abgeschlossenen System einen stressfreien, naturnahen Lebensraum zu bieten. Genauso wie wir bei der Bayerischen Garnele, verzichtet er hierbei gänzlich und konsequent auf jegliche Zusätze - wie in der Natur. Einziger Unterschied: In der Natur lebt der Wels gerne im Brackwasser von Flüssen, was sich oft negativ auf den Geschmack niederschlägt. Die Wasserqualität in der Anlage hingegen ist so gut, dass der Zuchtwels über die Jahre hinweg zu einem echten Spitzenprodukt wurde. Die Tiere werden dort höchstens zwölf Monate alt und zeichnen sich durch weißes Fleisch, gute Festigkeit und reinen, köstlichen Geschmack aus.

Probieren Sie diese regionale Spezialität doch selbst einmal aus. Wie wäre es gebettet auf Maiwirsing?