Hausgemachte Teriyaki Sauce (hält sich über Monate im Kühlschrank):

4 Esslöffel Sojasauce 
4 Esslöffel Mirin
4 Esslöffel Sake 
2 Esslöffel Zucker

Alle Zutaten miteinander vermengen und bei milder Hitze Zucker auflösen. Sofort vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nicht aufkochen lassen!

 

Zutaten

  • 2x 240g Ora King Lachs | Portion
  • 1 EL Stärke
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 150 ml Teriyaki Sauce (hausgemacht oder gekauft)
  • 2 EL Ingwer, frisch, geraspelt
  • 1 Stange Frühlingszwiebel

UNSERE WEINEMPFEHLUNG

Crusta Nova | Weissburgunder

12,90 

Zubereitung

  • 1

    Schritt 1

    Lachsfilets der Länge nach in dünnere, 2 cm breite Filets schneiden. Lachs mit einem Backpinsel von beiden Seiten mit der Speisestärke bestäuben.

  • 2

    Schritt 2

    Bratpfanne stark erhitzen bis das Öl sehr heiß ist, dann Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Die Lachsfilets hineingeben und auf Fleischseite etwa 2 Minuten pro Seite braten, bis der Lachs gerade durchgebraten ist. Nehmen Sie den Lachs nun aus der Pfanne. Tipp: Wenden Sie den Lachs nur einmal um eventuelles Zebrechen des zarten Fleisches zu vermeiden.

  • 3

    Schritt 3

    Öl mit einem Stück Küchenpapier aus der Pfanne tupfen, dann die Teriyaki-Sauce und Ingwer in die Pfanne geben. Sauce aufkochen und etwa 2 Minuten köcheln lassen bis die Sauce eindickt und glänzt. Nun Lachs zurück in die Pfanne geben, w einmal wenden und die angedickte Sauce eine Minute lang über die Filets löffeln. Der Lachs erscheint nun beinahe "lackiert". Lachs servieren und am Schluss mit Frühlingszwiebeln bestreuen.

  • 4

    Passende Beilagen

    Dazu passt herrlicher Klebreis und knackiges, grünes Gemüse wie wilder Brokkoli oder Zuckerschoten. Gemüse kurz blanchieren und danach mit ein wenig Sesamöl marinieren.