Der elegante Geschmack dieses antarktischen Edelfisches passt hervorragend zu einem feinen Kartoffelmus. TIPP: Statt dem Salicorn/Meeresspargel kann man auch knackige, nur kurz gedämpfte Brokkoli-Röschen verwenden. Wir wünschen guten Appetit!

Zutaten

  • 2 glacier51 Toothfish Filets
  • 500g mehligkochende Kartoffeln
  • 200g Seespargel/Queller/Salicorn
  • 100g Brokkoli
  • 120g Butter
  • 120ml Milch
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer

UNSERE WEINEMPFEHLUNG

Son Amaret | Rosado

ab 15,90 

Zubereitung

  • 1

    Fischfilets

    über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. In einer Pfanne in heißer Butter zuerst für 4 Minuten auf der Hautseite braten, wenden und für weitere 2 Minuten fertig braten

  • 2

    Feines Kartoffelmus

    Die Kartoffeln in der Schale gar kochen. Anschließend schälen und mit einer Kartoffelpresse in einen Topf mit heißer Milch und Butter geben. Mit Salz abschmecken und durch einen feinen Sieb streichen um ein sämiges Mus zu erhalten.

  • 3

    Seespargel

    Den Salicorn kurz mit Wasser spülen und in einer Pfanne in etwas heißer Butter sautieren. Alternativ nur Brokkoli verwenden.

  • 4

    Brokkoli

    in einem Dämpfer für wenige Minuten die Röschen garen, sodass der Brokkoli noch Biss hat.

  • 5

    Anrichten

    Das Kartoffelmus auf die Teller verteilen. Die Fischfilets mit der krossen Haut nach oben darauf anrichten und mit Salicorn und zerkleinerten Brokkoli-Röschen finalisieren.